Ehemalige

Julia  

Julia kam 2010 aus einer Nachwuchsgruppe in unsere Gruppe. 
Damals war sie die kleinste und somit natürlich auch Obermann. 
2018 war sie nun die größte im Team und ein super Hals Sitzer im Dreier Block sowie Halter bei zweier Blöcken. 
Julia ist mit dem Team auf tollen Turnieren gestartet wie zb 5LVWK, C Team Cup, Westfalen Pokal, Westfälische MS und zuletzt der DVP. 
Sie hat sich nun aus Zeitgründen dazu entschlossen mit dem Voltigieren auf zu hören. 
Wir sind darüber natürlich wahnsinnig traurig, denn Julia war ein sehr wichtiges und wundervolles Team Mitglied. 
Sie hat sich über die Jahre hinweg immer für die Gruppe eingesetzt und wir hatten immer eine Menge Spaß mit ihr. 
Stehen gehörte wohl nie zu ihren Lieblings Übungen, dafür hatte Julia aber meistens die beste Flanke, konnte super am Kasten turnen und hat bei Sprints sowie beim Skipbo spielen fast immer gewonnen. 😉

Julia ist zwar leider nicht mehr beim Training dabei, aber bei allen Aktivitäten außer der Reihe ist sie herzlich willkommen, so dass wir uns hoffentlich noch regelmäßig sehen werden.

 

Wir haben dich sehr lieb! Dein Team Hiltrup 1

 

Kathi

 

Kathi kam 2014 zu  uns in den Verein und war eine absolute Bereicherung für uns. Kathi war von Anfang an super motiviert dabei und hat unsere Kür in Punkto Schwierigkeit und Kreativität um einiges angehoben. Außerdem war Kathi so gut wie für jede Position einsetzbar.
Ihre Pflicht war jedes mal mit oder die beste und es sah einfach immer super schön aus, wie Kathi mit einer Leichtigkeit und viel Ruhe geturnt hat. Vor allem ihre Fahne ist und bleibt die Schönste.
Sowohl mit Monas, als auch mit Fips war sie immer super eingespielt und tat auch sonst viel für die Pferdis. :-*
Auf beiden Pferden ist Kathi auch Einzel gestartet, zum Beispiel auch auf Westfälischen Meisterschaften.

Kathi ist ziemlich hart im nehmen. Auch mit gebrochener Nase oder einem Bänderriss am Fuß war sie schon nach wenigen Tagen wieder auf dem Pferd und hat immer alles gegeben.


Kathi ist außerdem eine ganz besondere Person: Man muss sie erst etwas kennen lernen, bevor man weiß wie sie so tickt. :-) Aber dann ist sie super lieb, sehr witzig (wenn auch nicht immer bewusst), haut die besten Sprüche und Erzählungen raus, hilfsbereit, mitfühlend und einfach eine Person zum gern haben. Naja, und ein wenig verpeilt. Aber auf eine süße Art und Weise. ;-)

Auf Grund ihres Berufes als Polizistin mit Schichtdienst und dem Umzug nach Iserlohn war es Kathi seit diesem Jahr nicht mehr möglich weiter zu voltigieren.
Es freut uns aber mega, dass sie bei ganz vielen Turnieren immer noch helfend dabei ist, ab und zu zum Training kommt und auch bei sonstigen Veranstaltungen dabei ist. Also irgendwie immer noch Teammitglied ist.

 

Kathi, bleib wie du bist. Wir haben dich sooo gern!! :-* Dein Team

 

 

Stephi 

 

 

Einen Text über Stephi zu schreiben ist gar nicht so leicht, da Worte ihr nicht gerecht werden können. So viel hat sie für uns und den Verein getan. Man könnte fast sagen alles.

 

Sie hat sich 14 Jahre lang dem Voltigieren intensiv gewidmet. Sowohl als aktive Voltigiererin im Einzel und in der Gruppe, als auch an der Longe als Trainerin vieler kleiner Nachwuchsvoltis. Stephi hat so einige Anfänger bis in die Turniergruppen begleitet. Voltis, wie auch Pferde.

 

Wenn ich (Kathi) an Stephi denken fallen mir u.a. Stichwörter ein wie: Ehrgeiz, Fleiß und Geduld. Obwohl sie eh schon 8 Tage in der Woche am Stall verbringt, ist sie auch noch zu Hause fleißig und trainiert ihre Kondition und ihren Sixpack (haha :D). Auf dem Pferd hat sie immer sanft und liebevoll geturnt. Das Wohl der Pferde stand bzw. steht bei ihr immer an erster Stelle. Danach kam meistens das Team. :D Sie schrieb Trainingspläne, korrigierte, organisierte, lobte und quälte. Und das alles, obwohl sie selber ein Teammitglied war.

 

Was ihr nicht so gut gefiel: dass sie fast jedes Jahr in der Größenordnung einen Platz nach hinten rutschte, da die Kleinen ihre, nicht all zu große Körpergröße, übertrafen.

 

Stephi ist eine gute Zuhörerin und Ratgeberin, die beste Trainerin, witzig und vor allem ehrlich. Ohne Stephi wären wir heute nicht da wo wir sind.

Und auch jetzt unterstützt und trainiert sie uns. Obwohl sie nun über 70 km weit weg wohnt. Aber ich glaube, dass sie selbst wenn sie 80 Jahre alt ist, immer noch in der Reithalle steht und sich die Nase zuhält, weil wieder irgendeiner Knoblauch gegessen hat.

 

Wir sind froh, dass du uns erhalten bleibst und uns weiterhin zu unseren Bestleistungen bringst, auch wenn du es nicht immer leicht mit uns hast. Aber da du nun ein Juniorteam trainierst, wirst du wohl noch so einige Pubertäten mitmachen müssen….

 

Wir lieben dich. Dein Team Hiltrup 1

 

 

 

Laura

Laura hat im Februar 2016 zu uns nach Hiltrup gewechselt. Sie musste sich zunächst an die neue Pflicht herantasten, hat aber zu Beginn viel getan und wurde dann auch schnell besser.


Laura ist eine liebe Person und hat einen großen Gerechtigkeitssinn. Sie hat die Gruppe viel unterstützt indem sie einige Aufgaben übernommen hat.


Wir hoffen, dass ihr viele tolle und erfolgreiche Momente wie z.B. den Stadtmeisterschaftstitel, die Teilnahme an dem Westfalen Pokal und die erfolgreiche Abzeichenprüfung, sowie viele schöne Trainings und andere Momente mit uns in guter Erinnerung bleiben werden.

Laura, wir freuen uns wenn du uns zwischndurch besuchen kommst und wünschen dir für die Zukunft von Herzen alles Liebe.
:-*

 

Sarah

 

Sarah kam Ende 2014 zu uns ins Team, da sie für ihre Ausbildung nach Münster zog. Vorher voltigierte sie in Goch im S-Team.

 

Sarah brachte unglaublich viel Kraft mit ins Team, sie hielt jede Kürübung problemlos. Auch am Rand war keiner vor ihr sicher, immer schleuderte sie irgendeine von uns in der Luft herum.

Was sie leider nicht mitbringen konnte war Beweglichkeit, so gar nicht ... naja Sarah, man kann ja auch nicht alles können. :D

 

2015 war leider die einzige Saison, in der sie komlett mit uns an den Start ging.

 

2016 teilte sie uns unter Tränen mit, dass ihr ehemaliger Verein unbedingt Voltis brauchte um überhaupt starten zu können. Da wir zu dem Zeitpunkt ausreichend Voltis in unserem Team hatten, endschieden wir zusammen, dass Sarah Goch unterstützen sollte.

Das war zwar sehr schade und traurig, aber wir konnten sie natürlich verstehen, es ist schließlich ihr Heimatverein. Beim Training unterstütze Sarah uns weiterhin bei der neuen Kür und bei unserer Pflicht.

 

Nun, Ende 2017 ist ihre Ausbildung zuende, Sarah zieht wieder um und muss uns dadurch leider verlassen.

 

Sarah war und ist eine sehr aufgeschossene Person, sie war immer für jeden von uns da und wenn es Probleme gab, hatte sie eine Lösung parat.

Trotz langer Arbeitstage und großer sportlicher Aktivität, war sie niemals müde zubekommen. Positivität und Kampfgeist sind Sarah auf die Stirn geschrieben.

Besonders lustig war es immer, wenn sie von 'Moaritz' (Moritz) oder 'Möahre' (Möhre) sprach. :D

 

Wir werden ihre soziale, lustige und natürliche Art sehr vermissen.

 

Sarah, unsere Tür steht immer für dich offen! :*

Wir haben dich sooooooo lieb!!!!!!

 

Dein Team.

 

Hier kommt ihr zu ihrem ehemaligen Steckbrief.

 

 

Julia M.

 

Leider mussten wir uns im Oktober 2016 von unserer Julia verabschieden.

Dadurch, dass sie in der Woche in Essen wohnt und dort zur Schule geht, schafft sie es nicht mehr regelmäßig zum Training zu kommen und möchte sich gerne mehr auf die Schule konzentrieren.

Wir verstehen das natürlich voll und ganz, wobei wir auch sehr traurig darüber sind.

 

Julia ist zusammen mit Lena Mitte 2014 zu uns gestoßen und hat die Kür mit viel turnerischem Talent aufgewertet und krativ gemacht. 

Sie ist ein sehr fröhlicher, positiver und aufgeschlossener Mensch, wenn auch ein bisschen verplant ... aber das macht sie sehr liebenswert. :)

Leider verlässt uns mit Julia auch noch die letzte perfekte Nadel, die wir im Team hatten! :(

 

Wir freuen uns, sie trotzdem noch zu allen Veranstaltungen außerhalb des Trainings sehen zu können!

Du bist immer herzlich bei uns eingeladen, Jules! :) Und vielleicht findest du nach dem ganzen Schulstress ja auch nochmal den Weg zu uns! Wir wissen wie sehr du das Volti liebst und wie viel es dir bedeutet. :-*

 

 Hier kommt ihr zu ihrem ehemaligen Steckbrief.

 

 

Franzi

Genauso schwer wie Franzi die Entscheidung gefallen ist mit dem aktiven Volti-Sport auf zu hören, ist uns auch der Abschied von ihr schwergefallen. Franzi ist seit dem sie klein ist im Verein und zusammen mit Alice war sie das "Urgestein" dieser Gruppe. Dementsprechend hat sie einfach alles miterlebt und war immer ein sehr wichtiger Teil der Mannschaft. Franzi kennt man gut gelaunt, hilfsbereit, sozial eingestellt, verpeilt, spaßig, reif und ehrlich. :-*

Nach langer Knieverletzung und nach dem Tod von Monas (was sicherlich auch ein Grund für ihr Aufhören war), hat sie sich entschieden nicht mehr aktiv dabei zu sein. Da uns aber sonst oft besuchen kommt werden wir uns noch regelmäßig sehen!
Franzerl, du bist und bleibst ein Teil von uns!! Wir haben dich lieb! :-*

 

Laura

 

Laura hat sich nach 1,5 Jahren als Co-Trainerin dazu entschieden diesen Job aufzugeben. Sie war  immer eine Hilfe und daher wird sie uns sicher fehlen.

Auch wenn sie ersteinmal in das Voltileben zurück finden und alles wieder "neu erlernen" musste, meisterte sie ihre Aufgabe schnell mit viel Ehrgeiz.

Trotzdem war sie immer für einen Spaß zu haben und eine Ansprechpartnerin bei Problemen.

 

 

Es war eine tolle Zeit mit dir und wir möchten an dieser Stelle nocheinmal Danke sagen für dein großes Engagement uns gegenüber.

 

Dein Team 1

 

Hier ihre ehemalige Seite

 

 

Lena

 

Lena hat im Juli 2014 bei uns mit dem Voltigieren angefangen. Nun hat sich dazu enschieden andere Wege zu gehen.

 

Als Lena zu uns kam wurde sie sofort in unsere Kür eingebaut und konnte so zu sagen direkt mit uns durchstarten.

Zudem machte sie ein Abzeichen auf Monas und kam mit nach Haren, Holland und auch zu Turnieren, wo sie nicht mitstartete.

 

Sie war einfach immer gut drauf beim Training und ihr einzigartiges Lachen war auch meistens mit dabei. :)

 

Lena, wir wünschen dir alles Liebe und Gute für deine Zukunft! Es war immer lustig und schön mit dir zu tranieren wir hoffen du kommst uns ganz oft besuchen.

Deine Voltis :-) :-*

 

Hier der ehemalige Steckbrief

 

Alice

 

Alice hat sich im August 2014 nach langer langer Überlegung und schweren Herzens dazu entschlossen mit dem Volti aufzuhören. Mit Schule, Tennis und vielem mehr wurde es dann doch zu zeitaufwendig.
Alice hat mit ca. 12 Jahren mit dem Volti angefangen. Recht spät, aber als Hans sie auf dem Pferd hat sitzen sehen, hat er sofort erkannt, dass sie ein super Pferde-Gefühl hat und somit war sie bei uns in der Gruppe aufgenommen.
Alice war immer ein wichtiger Teil der Gruppe. Sie war immer zu allen Teammitgliedern fair und lieb, ist in schwierigen Situationen ruhig geblieben und hat mit ihren Lachflashs und ihrer lustigen Lache für gute Stimmung gesorgt.
Sie hat in ihrer Volti-Laufbahn viel mit dem Team erlebt. Angefangen hat sie auf Fiona, später dann auf Monas und Fips hat sie natürlich auch noch kennengelernt. :-)
Auf vielen großen Turnieren wie dem 5-LVW, Kreismeisterschaften, CTC usw. war Alice mit dabei.
Nun kommt sie uns so oft es ihre Zeit erlaubt besuchen und ist Aushilfs-Co-Trainer beim Voltinachwuchs, was uns auch sehr freut.

Liebe Alice, du bist und bleibst ein Teil der Mannschaft, vergiss das nie! Wir freuen uns immer wenn du bei unseren Aktionen mit dabei bist!
Die (Stall-) Tür steht für dich immer offen.
Wir haben dich lieb! :-*
Dein Team Hiltrup 1

 

Hier der ehemalige Steckbrief

 

Jessy

Jessy war im September 2013 zu uns gekommen. Sie hat einfach immer für gute Laune beim Training gesorgt und wir hatten eine Menge Spaß mit ihr!
Da Monas leider Anfang 2014 nicht ganz fit war, konnte Jessy nur einmal einen Pflichtstart mit uns gehen. Nicht zu vergessen aber auch der tolle Auftritt auf dem Holzpferd bei der Neujahrsfeier und natürlich beim Gala-Abend im westf. Pferdezentrum. :-) Außerdem hat Jessy ihr Dreier-Abzeichen auf Monas mit Bravour gemeistert.
Aber natürlich auch im Training war Jessy eine Bereicherung für uns. (In der Gruppe und beim Einzel). Von ihrer Gelenkigkeit können wir uns wohl alle eine Scheibe abschneiden. :-)

Jessy hat von Anfang an mit offenen Karten gespielt und gesagt, dass sie nur ein Jahr bleiben kann.
Auch wenn wir das wussten, war der Abschied nicht weniger traurig..
Jessy ist nun nach Stralsund gezogen um dort zu studieren.

Liebe Jessy, du fehlst uns allen sehr! Wir hoffen, dass du in deiner neuen Heimat irgendwie mit dem Volti weiter machen kannst.

Wir denken oft an dich und hoffen dass du uns so oft es geht besuchen kommst! :-*
Dein Team!



Hier der ehemalige Steckbrief

 

Hanna

Hanna hat mit ca. 5 Jahren bei uns angefangen und sich dann im Juni 2014 mit Jaqui zusammen dazu entschlossen bei uns auf zu hören.
Alles Gute auch dir!

Hier ist der ehemalige Steckbrief

 

 

Jaqui

Jaqui hat seitdem sie ca. 4 Jahre alt ist bei uns voltigiert und hat sich im Juni 2014 zusammen mit Hanna dazu entschieden nicht mehr bei uns zu voltigieren.
Alles Gute!

 


Hier ist der ehemalige Steckbrief

Pia

Pia ist von klein an bei uns im Verein. Das Urgestein von uns allen so zu sagen! Vom Flieger, bis zum Gruppenwechsel bei Hans, nach Wolbeck, zurück nach Hiltrup ins damalige 2. Team, Einzelvoltigierein, Ausbilden diverser Pferde, Trainerin von Nachwuchsgruppen usw. hat sie voltimäßig so einiges erlebt. Durch Auslandsaufenthalte und ihr derzeitiges Studium ist es für Pia jedoch seit Ende 2013 nicht mehr möglich als aktiver Volti tätig zu sein. Natürlich ist es ganz klar, dass sie immer ein Teil von uns bleiben wird und die Tür für sie immer offen steht!
Von Stephi: Du fehlst mir schon sehr liebe Pia! Volti mit dir ist einfach unersetzbar! Ich bin so froh über die vielen schönen und lustigen Momente die wir zusammen erlebt haben. Hab dich lieb! :-)

 

Steffi

 
Steffi hat sich Ende 2013 dazu entschlossen mit dem aktiven Volti auf zu hören. Sie bleibt aber weiterhin Trainerin der 2. Mannschaft und hat jetzt sogar Zeit diese zwei mal in der Woche zu trainieren.

Vom 5LVW bishin zum CTC und diversen anderen Ereignissen hat Steffi eine Menge mit der Gruppe erlebt die ihr sicherlich in schöner Erinnerung bleiben werden. Verabschieden müssen wir uns von Steffi nicht, wir sehen uns ja noch                                                         ziemlich häufig am Stall. :-)

 

 

Sara

 

Sara ist Ende 2011 ins Team gekommen. Nach über einem Jahr Voltipause wollte sie hier eigentlich nicht voltigieren. Aber wie das so ist... packte die Leidenschaft sie dann doch wieder und als sie dann noch Monas bei einem Turnier sah, entschied sie sich, bei uns einzusteigen - sehr zu unserem Glück, denn sie ist eine Superliebe und auch sehr gute Turnerin und passte einfach wunderbar dazu!
Legendär ist wohl ihre Armbewegung zur Aufforderung: "Mach mal was cooles, Sara!" :-)
Außerdem hatte Sara die allerschönste Fahne.
Nach dem Wetsfalenpokal entschied sich Sara dazu bei uns auf zu hören.
Wir durften aber schon ihren Volti-Yoga-Workshop mitmachen, was uns allen viel Spaß gemacht hat.
Liebe Sara, wir wünschen dir für die Zukunft alles Liebe!!

 

 

Maren

 

Maren ist Ende 2011 ins Team gekommen. Maren war immer hochmotiviert, immer gut drauf und eine echte Bereicherung für die Gruppe! Durch ihr super Stehen auf Monas hat sie die Kür um einiges in der Schwierigkeit angehoben. Nach dem Westfalenpokal 2013 entschied sie sich dazu den RF Hiltrup zu verlassen.
Alles Liebe für die Zukunkt für dich!

Charlotte

 

Eigentlich ist Charlotte Anfang 2011 "nur" als Trainerin nach Hiltrup gekommen, aber dann hat sie die Sehnsucht doch wieder gepackt und so zögerte sie nicht lange, als es hieß, dass noch ein Platz in der Gruppe frei sei. Gerade zu der Zeit vorm 5LVW, als ein paar ältere Voltis in der Gruppe fehlten, hat sie viel Motivation mitgebracht und die Gruppe gut angezogen. Auch sie entschied sich nach dem Westfalenpokal dazu uns zu verlassen.
Alles Gute auch dir!

 

Jana

 

Jana musste nach 15 Jahren leider aus gesundheitlichen Gründen das aktive Voltigieren aufgeben.

Vielen Dank für kreative Voltifrisuren, die langen Anfahrtswege, die du unseretwegen auf dich genommen hast und die erfolgreichen Saisons 2011/2012!

Sabrina

 

Sabrina hatte eigentlich vor einem Jahr aus Zeitgründen aufgehört, da sie mehrere Pferde reitet. Als wir dann aber dringend einen achten Mann (bzw. eine achte Frau) brauchten, holte Papa Hans sie kurzer Hand wieder zurück in die Gruppe. Kurz vor Ende der Saison 2011 musste sie leider aus Zeitgründen wieder aufhören. Dank ihres Papas kriegt sie aber alle Neuigkeiten nach wie vor aus erster Hand mit und fiebert auch weiterhin mit uns mit. Vielen Dank für diese Saison!!