Geramonas

 

Name: Geramonas

Geburtstag: 7.5.1995

Gestorben: 17.09.2015

Stockmaß: ca. 1,78 m
Farbe: Dunkelfuchs

Spitzname: Monas, Moni-Poni

                                          

September 2015

Monas

 

 

Wir haben unser wichtigstes Teammitglied verloren...leider mussten wir unseren geliebten Monas mit 20 Jahren in den Pferdehimmel gehen lassen.

 

 

Trotz der schnellen Einlieferung in die Klink und der schnellen Behandlung konnten die Tierärzte, die alles in ihrer Macht stehende getan haben, letztendlich nichts mehr für ihn tun und mussten ihn in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag auf Grund einer Darmverschlingung einschläfern.

 

 

Monas kam im Alter von 13 Jahren zu uns nach Hiltrup. Auf Grund seiner prägenden Vergangenheit, sagte man ihm nach, dass er kaum noch reitbar wäre und eine Männerphobie habe.

Daher war es ein hartes Stück Arbeit ihm beizubringen einfach wieder Pferd sein zu dürfen und angstfrei zu leben.

Durch seine neue Aufgabe, dem Voltigieren, womit er bisher noch keine Erfahrungen gemacht hatte und dem besonderen Vertrauensverhältnis zu Hans, ist er in seinem neuen Zuhause „angekommen“.

Monas hat die Herausforderung als Voltipferd von Anfang an super gemeistert und konnte einen neuen Lebensabschnitt beginnen.

Auf Grund seiner Ausbildung bis Dressurklasse M* lief er an der Longe wie ein Profi und man merkte ihm die Freude daran an.

Monas hat uns hin und wieder Einblicke in seine schwierige Vergangenheit gegeben, denn manchmal gab es Situationen in denen er angstvoll reagierte, z.B. bei der lange Peitsche, die ersten Turnieren, auf den Hänger gehen, über eine Stange gehen, alleine sein...

Aber trotz seiner Erlebnisse ist er ein charakterstarkes Pferd geblieben und hat sich nie aufgegeben.

 

 

Mit ganz viel Ruhe, Vertrauen, Zeit und Arbeit schafften wir und vor allem Hans es aus ihm ein sehr zuverlässiges Volti- und Reitbeteiligungspferd zu machen. Auch wenn keine Reitturniere mehr möglich waren, denn hier holte ihn die Vergangenheit wieder ein, wurde er von Voltiturnier zu Voltiturnier routinierter und zusammen mit Hans immer sicherer, ruhiger und die Voltis vertrauten ihm zu 100%.

 

 

Natürlich war Moni in unseren Augen das beste Pferd der Welt und nicht nur wir sahen das so: auf diversen Turnieren wurde er mit hohen Pferdenoten belohnt und war nicht selten bestes Pferd des Turniers.

Auch, dass die Gruppe einen rasanten Aufstieg von A nach M* in eineinhalb Jahren (!!!) schaffte, sowie die Erfolge der Einzels, waren Monas zu verdanken.

 

 

Der M* Pokal/Westfälische Meisterschaft im Juli war das letzte Turnier, welches Monas für uns lief.

2015 sollte seine Karriere als Gruppenpferd zuende gehen.

Da er aber immer mit viel Freude beim Volti dabei war hätten wir ihn gerne weiterhin ab und zu fürs Einzel eingesetzt und ihn dann langsam aus dem Leistungsport genommen, um ihm dann seine mehr als verdiente Rente zu schenken... Nun hat das Schicksal ganz allein über Monas entschieden...

 

 

Unser Riesenbaby hat im Training und auf den Turnieren immer alles gegeben und für uns gekämpft. Wir hätten ihm gerne noch so viel davon zurück gegeben...

Nie vergessen werden wir viele typische Eigenschaften wie z.B. sein herzliches Begrüßungswiehern wenn er uns gesehen hat; dass er immer in der Nähe seiner Voltis sein wollte, wenn er frei in der Halle lief und sein, trotz des hohen Alters, verspieltes Wesen.

Monas war nie ein Feinschmecker, er gab sich mit den braunsten Bananen, Laub und Tannenbaumresten (dann roch er immer nach Weihnachten :)) zufrieden.

Seine Erkennungsmerkmale waren seine flauschigen, langen Ohren sowie seine weiche Unterlippe, mit der er uns des öfteren unterhalten hat.

Auf Monas hat jeder Volti das Stehen lieben gelernt, da er die gleichmäßigste und tollste Galoppade hatte.

Dieses Gefühl werden wir leider nie wieder erleben dürfen, worüber wir sehr sehr traurig sind.

 

 

Wir alle haben viel von diesem wunderbaren Pferd gelernt, beim Reiten, an der Longe und als Volti. Er wusste aber auch immer ganz genau wer oben saß bzw. in der Mitte stand.

Sein unermessliches Vertrauen zu Hans war bemerkenswert und man merkte, dass die zwei sich gesucht und gefunden hatten. Hans hat viele Stunden damit verbracht sich um Monas zu kümmern und ihn immer freudig mit den Worten „Wo ist mein Monas?“ begrüßt.

Wir werden von diesen lehrreichen Erfahrungen profitieren und ihn niemals vergessen. Er bleibt immer in unseren Herzen und ist unersetzbar.

 

 

Wir danken dir für Alles, Monas! Sei unser Schutzengel und hab von dort oben ein Auge auf uns.

 

 

Deine Voltis

 

-06.03.2016-

Es ist nun fast ein halbes Jahr her, dass wir uns von unserem allerbesten Pferd der Welt verabschieden mussten. Monas fehlt uns immer noch sehr!

Er war für uns nicht nur unser Voltipferd, sondern ein Begleiter des Lebens, zu Anfang sicherlich eine Herausforderung, ein Seelentröster, eine Spaßbacke, durch seinen ruhigen Galopp ein Halt für uns, ein Lehrer, ein Kämpfer, ein dankbares und meist zufriedens Pferd...

Wir werden ihn nie vergessen und wissen es sehr zu schätzen was er uns gegeben hat.

 


-17.09.2016-

 

Ein jahr ist es nun schon her... damals in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, dass wir unser bestes Pferd hinter die Regenbogenbrücke gehen lassen mussten.
Für uns kam es ganz plötzlich und natürlich war es ein riesen Schock zu erfahren, dass Monas nicht mehr lebt.

Nie hatte er Probleme mit Koliken, doch diese eine schwere Kolik vor einem Jahr hat er leider nicht überlebt, obwohl die Tierärzte alles versucht haben.. :(

 

Auf Monas zu turnen war immer etwas ganz besonderes. Er galoppierte nicht nur für uns, er war auch immer mit Herzblut beim Volti dabei, passte auf, arbeitete mit uns zusammen und gab auch mit seinen 20 Jahren noch alles für uns.

Wir vermissen ihn schrecklich. Nicht nur beim Volti. Auch einfach die Zeit die wir mit ihm nicht mehr verbringen können, Spaziergänge, die Fahrten nach Haren, ihn zu betüddeln usw.

Wir haben alle eine ganze Menge von Monas gelernt und er hat in unser aller Herzen einen wichtigen Teil eingenommen.
Wir danken Monas für die schöne Zeit, die wir mit ihm haben durften!

 

Das Team Hiltrup 1 und viele viele andere!

 

 

Monas kam 2008 im Alter von 13 Jahren zu uns und wurde von den Einzels als Voltipferd ausgebildet. Schon beim Test-Volti hat er alles super mitgemacht und sich nie daran stören lassen dass man nun nicht mehr nur auf ihm im Sattel sitzt sondern auch turnt.
Dank seiner guten reiterlichen Ausbildung bis Dressur Klasse M* hatte Monas schon damals eine sehr bequeme und gleichmäßige Galoppade und die Ausbildung dauerte nicht lange und wir konnten schon bald alles auf ihm turnen. Die größere Herrausforderung war wohl Monas' Vetrauen zum Menschen (zurück-) zu gewinnen. Aber mit viel Ruhe und Einfühlungsvermögen ist es uns gelungen ein gegenseitiges Vertrauen auf zu bauen und Monas ist zum absoluten Verlasspferd geworden, was seine "Berufung" im Voltigiersport gefunden hat.
Er ging mit uns durch dick und dünn und kämpfte immer für seine Voltis. Er mochte es nicht allein gelassen zu werden und ebenso wenig mochte er laute Musik und Klatschen, aber er wusste genau wann es drauf ankommt und war dann vollkommen konzentriert bei der Sache.
Natürlich lag das auch an der guten Beziehung zu seinem Longenführer Hans, für den Monas (wie für uns natürlich auch) ein absolutes Ausnahmepferd war.
Das Lieblingsessen von Monas waren eindeutig Bananen. Aber vorzüglich schmecktem ihm auch Blätter und Laub.. und Äste.. und Tannenbäume! ;-)

 

Dass Monas wirklich ein ganz besonders tolles Pferd war, zeigten die Ehrungen, die er abgesahnt hatte: Beim 5-LVWK 2011 war er das beste Pferd der A-Gruppen, beim 4KVW 2011 wurde er als bestes Pferd der E-, A- und L-Gruppen sowie der Einzel-Voltigierer ausgezeichnet und bei der Bezirksmeisterschaft in Coesfeld-Lette war Monas das beste Pferd der Einzels! 2013 folgte dann die erste Ehrung als M*-Pferd bei der Qualifikation für den Westfalenpokal in Paderborn.

Wir sind mächtig stolz auf unseren Monas und für uns war er das beste Pferd was wir uns wünschen können! :-*

 


Das sagt die Gruppe über Monas:

- hat eine süße Schlabberlippe (Stephi)
- hat rieeesen Ohren (Stephi)
- ein absolutes Ausnahmepferd mit ganz tollem Charakter (Stephi)
- er ist so mega süß :-) (Julia)
- das beste Pferd der Welt (Franzi)

- unsere Schmusebacke :) ( Franzi)

- das erste Pferd das ich kenne,  auf dem man super steht  UND  super              

  schwingt (Kathi)

- dieses Pferd kann man nur lieben, Monas ist der HAMMER! (Julia M.)
- Monas wird immer mein liebstes Pferd bleiben, er hat mir eine Menge      

  beigebracht und einen festen Platz in meinem Herzen eingenommen. (Stephi)

- Man konnte Bombe auf ihm stehen, selbst ich :-) (Julia)

- Dieses Pferd musste man einfach lieben (Julia)